Overbooking: Warum überbuchen Airlines ihre Flüge?

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Wieder ein sehr interessantes Thema. Danke für den informativen Beitrag!
    LG JJacky

  2. bearjs112 sagt:

    Danke für die Infos!

  3. “Zusätzlicher Ertrag” ist hier das Zauberwort?!
    Ich weiß nicht, wo da der zusätzliche Ertrag liegt, wenn die Fluggesellschaft dem Fluggast Ersatzflug, Unterbringung und Verpflegung zahlen muß. Die Passagiere, die ihren Flug wegen Krankheit oder anderer Vorkommnisse nicht antreten können, haben doch schon den Flug (und somit den Sitzplatz) bezahlt. Also kann doch der Gesellschaft kein Schaden entstehen. Aber eben den Hals nicht vollkriegen, so stellt es sich mir dar.
    Diese Überbuchungen habe ich zwar schon von Hotels gehört, aber bei Charterflügen über Reiseveranstalter noch nicht.
    Der Urlaub wäre wohl auch versaut!
    Anmerken möchte ich aber noch, dass mir Dein Blog gefällt und für mich sehr informativ ist.?

    G. l. G. Jochen

    • admin sagt:

      Hallo Jochen,

      der Nutzen für die Airlines ist schon gegeben, d.h. es passiert sehr selten, dass zu viel überbucht wird. Das hat wenig mit “Hals nicht vollkriegen” zu tun, vielmehr will man die vorhandene Kapazität in Form von Sitzen optimal auslasten. Das Airline Geschäft ist hart, deswegen müssen die Airlines jegliche Revenue Quelle optimal ausschöpfen um ob der Konkurrenz nicht unterzugehen.

      Natürlich ist es oft unschön wenn man wegen einer Überbuchung strandet. Aber gerade als Urlauber dem es nicht auf ein paar Stunden ankommen muss kann man auch sehr von der Situation profitieren in Form der finanziellen Entschädigung (die durchaus hoch sein kann) und Fluggutscheinen.

      Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Bus hoffentlich bald wieder.

      LG

      Aaron

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: