Katerini – Eine Sommerstadt im Winterschlaf!

Das könnte Dich auch interessieren...

76 Antworten

  1. Grade deinen Blog entdeckt (Danke fürs Like)! Tolle Bilder und man bekommt echt super Einblicke über die Orte und Städte. Weiter so 😀

  2. Wow cool, Du machst echt klasse Bilder ✌️

  3. norbertpol sagt:

    30 Jahre sind vergangen seit ich in der Nachsaison diese Stadt besuchte. Die Straßenbilder finde ich hervorragend, da kommen Erinnerungen hoch, denn es ist schon ein bisschen wie damals. Mit gewählten Blicken die Details gefunden. Richtig liebevoll das Szenario und die Stimmung erfasst. Das grenzt an Poesie.
    Weiter so
    Liebe Grüße Norbert

  4. maykayka sagt:

    Hi Aaron, endlich die Gelegenheit genutzt, deinen Blog zu erkunden, nachdem du meinen schon so oft geliked hast. Sehr schöne Texte und ganz tolle Bilder!! Großartig. Liebe Grüße aus USA, Martina

  5. lina_mint sagt:

    Sehr schöne Bilder! 🙂

  6. Paleica sagt:

    schöner bericht. solche orte haben schon auch was besonderes, wenn man sie außerhalb der touristenzeit betrachtet.

  7. theretesse sagt:

    Echt schöner Bericht. Hat auch mal was in eine Stadt, die vom Sommertourismus lebt, im Winter zu fahren 🙂

  8. Meine Heimatstadt!!! 😉 Im Winter mau im Sommer wow 🙂

  9. anchesa69 sagt:

    Toll die Fotos, der richtige Bericht für den Winterblues, find ich 🙂

    • admin sagt:

      Danke. Das finde ich auch. Jetzt wird es laut Bericht ja auch mal endlich richtig Winter. :o) Danke fürs Vorbeischauen und die netten Worte 🙂

  10. steffimanca sagt:

    Ich war irgendwann Ende der 80er mal da … viel verändert hat sich ja nicht 😉

  11. hastgt sagt:

    Der – Katharini _ Bericht hat mir gut gefallen- weiterhin viel Spaß mit Reisen.Klasse Bilder.

  12. hastgt sagt:

    Hi – das war mein erster Besuch und Dein Bericht von – Katharini – hat mir gut gefallen

  13. soulfoodista sagt:

    War ich vor Ca 30 Jahren, nicht die ganz großen griechischen Impressionen, aber trotzdem einer meiner schönsten Urlaube! Oder lag’s an der Jugend….

  14. pflanzwas sagt:

    Toller Bericht mit tollen Fotos ! (auch ich bin Fan des Schaffotos 🙂
    Irgendwie hats was von verlassener Westernstadt und Film-Noir-Krimis.
    Die Stimmung hast du mit deinen Bildern super eingefangen.
    Mal ein Reisebericht der anderen Art. Absolut klasse !!!

    • admin sagt:

      Die Schafe waren echt klasse 😀 Da hast Du echt recht mit der Stimmung. War etwas ganz besonderes. Vielen Dank fürs lesen und die netten Worte, ich wünsche dir einen guten Rutsch 🙂

  15. Kellertür sagt:

    Viel mehr Menschen sollten mit ihrer Kamera bewaffnet sein – und so schöne Fotos schießen.

    • admin sagt:

      Vielen Dank 🙂 Das finde ich auch. Wichtig ist mir nur, dass man beim knipsen nicht vergisst, den Moment zu genießen! Ich wünsche dir einen schönen Abend, danke für deinen Besuch 🙂

  16. Jetzt habe ich drei Beiträge gelesen, gut geschrieben, schöne Bilder und informativ, aber was ein begabter 21 jähriger auf meiner Seite findet habe ich noch nicht herausgefunden -also grüble ich weiter. Einen schönen Weihnachtsfeiertag 😉

  17. leonierrraw sagt:

    Ich finde deine Fotografien echt wunderbar, tolle Aufnahmen und so wie du schreibst sind deine Reiseberichte ganz herrlich, unaufgeregt toll. Selbst wenn ich keine Ahnung von Flugzeugen habe, gefällt mir der Aufbau deiner Berichte und die Kommentare zu bestimmten Fliegern oder Details lassen mich staunen und schmunzeln. Eine schöne Kombination dein Blog. Außerdem wollte ich mich nochmal bei meinem ersten Follower bedanken! Eine große Ehre 🙂 Viel Erfolg dir und es freut mich immer wieder, wenn dir Texte von mir gefallen! Alles Gute

    • admin sagt:

      Vielen, vielen Dank! Das ist ein wirklich tolles Feedback! Genau das ist mein ZIel, die Luftfahrt auch für „Laien“ schmackhaft zu machen. 🙂 Sehr gerne! Dir auch viel Erfolg und weiter so!
      Alles gute und frohe Weihnachten!

  18. Vielen Dank fürs Mitnehmen!
    schöne Novenbrige Stimmung eingefangen

  19. Gerade die Entsättigung der Fotos macht viel aus. Bonjour Tristesse. 🙂 BG

  20. Wie immer ein super schöner Reisebericht und tolle Fotos. Am besten finde das, auf dem die Schafe die Straße überqueren. Das gleiche habe ich dort im Urlaub auch erlebt. Vielen Dank für den Bericht, schreib noch viele mehr. LG Paula

    • admin sagt:

      Die Schafe waren echt klasse. 😀 Ganz lieben Dank, ich arbeite gerade an einigen nächsten Berichten, u.A. Kopenhagen und Sintra. :o) Schön, dass Du immer wieder vorbeischaust! Frohe Weihnachten!!

  21. Wunderbar. Wie aus dem Niemandsland und doch irgendwie…homerisch.

  22. My sagt:

    Dein Bericht ist wirklich wahnsinnig informativ und dennoch sehr persönlich; mir gefällt das gut. Viel Spaß in Kopenhagen, ich bin gespannt auf den neuen Post. 🙂

  23. Total spannend, von dem Kurztrip zu lesen!

  24. Lyanthe sagt:

    Sehr schöner Bericht, habe ich gerne gelsen. Die Fotos sind spitze, am besten gefällt mir das mit den Schafen. Ein besonderer Augenblick und super eingefangen!

    Lya

  25. justyleart sagt:

    Hallo, ich kenne diese Gegend von einem Sommerurlaub. Es ist eher die „nicht so touristische“ Gegend unterhalb von Thessaloniki. Wir waren in Litochoro einige km von Dion entfernt und wanderten am Fuße des Olymps durch eine herrliche Bergwelt.

    Ich finde übrigens einsame Spaziergänge an winterlichen, morbiden Strände sehr entspannend!

    • admin sagt:

      Das hört sich super an. Ich hoffe, mal demnächst dort eine Bergtour machen zu können! 🙂 Ich finde das auch klasse!

      Liebe Grüße

      Aaron

  26. Milka sagt:

    Dieser Ort scheint tatsächlich ein schlafender zu sein. Die Fotografien sind schön, besonders die schwarz/weiß Aufnahmen. Vielleicht solltest du öfter mal farblos knipsen. Vielleicht in Rumänien – falls du einen Reisetipp brauchst.

    • admin sagt:

      Ganz vielen Dank. Wollte mich jetzt mal öfter an schwarz/weiß versuchen, wenn das Thema passt. 🙂 Freut mich sehr, dass es dir gefällt! Rumänien ist ein sehr interessantes Ziel, ich hoffe da mal so schnell wie möglich auch hinzukommen. 🙂

      • Milka sagt:

        Ja, mach das unbedingt. Also mehr schwarz/weiß und in Richtung Osten reisen. Rumänien ist je nach Region sehr verschieden, ich selbst kenne nur die Gegend um Siebenbürgen und war auch mal in der Bukowina unterwegs. Was richtig interessant sein muss, ist das Donaudelta – also wenn du mal die Möglichkeit hast, ist das sicher spannend. Moldawien ist sicher auch interessant, aber da ist es mit Visa komplizierter – zumindest war das mal so. Na ja, du wirst das schon hinkriegen. 🙂

        • admin sagt:

          Sehr interessante Idee, ich plane eh schon seit längerem, den Osten mal unsicher zu machen. Ich wollte erst mal im Baltikum anfangen, und dann gerne auch mal nach Slowenien und Albanien, landschaftlich beides auch sehr reizvoll! Siebenbürgen soll echt genial sein, vor allem im Winter! Ich bin mal gespannt, wo ich so lande. 🙂

  27. shoutout86 sagt:

    Einfach toll wenn man so viel von der Welt sehen darf 🙂

  28. nmjedanaest sagt:

    Danke für einen anderen Blick auf die bekannte touristische Region. In Begleitung von „Mondschein Sonate“ Beethovens klingt diese Reiseerfahrung wirklich sehnsuchtsvoll!

  29. Mr. Jones sagt:

    Sehr schöner Bericht. In Thessaloniki bin ich auch schon gelandet. Ich hatte dort einen 3 Tage Job und meine Freunde von der Lufthansa haben mein Gepäck verloren. Ich hab es gleich nach Hause schicken lassen und mein Gepäck war einen Tag vor mir zu Hause.

    Ich war damals im Frühjahr da. Ist aber bestimmt schon 10 Jahre her. Ist echt eine schöne Gegend.

  30. frauyv sagt:

    wunderschöne fotos!!!

  31. mrunbekannt sagt:

    Bin ja nicht so der Reiseberichtleser, bzw. war ich bisher. Aber die Fotos zusammen mit dem Text sind echt gut. Gefällt mir richtig gut wie du die Stimmung eingefangen hast.

  32. brandy99 sagt:

    Wieder sehr schöner Bericht. Manchmal ist eine fast menschenleere Gegend interessanter als mit vielem Gewimmel von Touristen.

  33. Michi sagt:

    Sehr schöne Fotos, und wie immer interessantes Hintergrundwissen. Ich mag es auch gerne mal melancholisch 😉 Ich frag mich was aus dem Hund geworden ist… Lg Michi

  34. phelotom sagt:

    Das ist einfach eine wundervolle Gegend in Griechenland, da spielen meine ersten Kindheitserinnerungen.

  35. Wir waren heuer im Frühsommer in Paralia – schöne Strände fanden wir selten. ABER, die Ausgrabungen in Dion sind toll, und Wanderungen auf den Olymp herrlich! LG Hania

  36. Nicole sagt:

    Deine Fotos sind wieder mal der absolute Wahnsinn!
    GLG
    Nicole

  37. thaitonien sagt:

    So richtig aufregend war es vielleicht nicht, aber sehr stimmungsvoll!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: